Presseinformation

09.11.2020

Frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit an der Bauleitplanung – Bebauungsplan „Wohnbebauung Einsteinstraße“ Brandenburg an der Havel

Die Stadtverordnetenversammlung der Stadt Brandenburg an der Havel hat am 30.09.2020 für eine in der Altstadt südlich der Walzwerksiedlung gelegene 0,75 Hektar große Fläche, begrenzt im Osten durch ehemalige Panzerunterstände, im Süden und Westen durch großflächige Photovoltaikanlagen und im Norden durch die vorhandene dreigeschossige Bebauung Einsteinstraße 62 – 70 die Aufstellung eines Bebauungsplanes nach § 13 a Abs. 1 Baugesetzbuch beschlossen.

Mit der Aufstellung des Bebauungsplanes sollen die städtebauliche Neuordnung einer innerstädtischen Brachfläche und die planungsrechtlichen Voraussetzungen für die Ausweisung eines Wohngebietes geschaffen werden.

Die Öffentlichkeit soll gemäß § 3 Abs. 1 Baugesetzbuch Gelegenheit bekommen, sich möglichst frühzeitig über die allgemeinen Ziele und Zwecke sowie die wesentlichen Auswirkungen der Planung zu informieren sowie Anregungen vorzubringen.

Aufgrund der derzeitigen besonderen Situation erfolgt diese Information und Öffentlichkeitsbeteiligung auf der Internetseite der Stadt unter www.stadt-brandenburg.de/leben/stadtplanung/bauleitplanung/aktuelle-planung/

In der Zeit vom 16.11. - 27.11.2020 kann die Öffentlichkeit ihre Hinweise an folgende Mailadresse: Ina.Holz(at)stadt-brandenburg.de übermitteln.

Parallel dazu wird im Foyer der Stadtverwaltung (Klosterstraße 14) ein Informationsplakat über den Bebauungsplan ausgestellt. Die Bürger*innen haben Gelegenheit, sich zu informieren und schriftlich ihre Anregungen und Hinweise abzugeben.

Die Öffnungszeiten im Foyer sind:

  • Mo., Mi. und Do., 08.00 – 17.00 Uhr
  • Die., 08.00 – 18.00 Uhr
  • Fr., 08.00 – 14.00 Uhr.